Zu den Inhalten springen
Online-Shop
Brot für die Welt

Servicenavigation:

Atlas der Zivilgesellschaft - Report zur weltweiten Lage

Die Entwicklung in der Welt hinsichtlich des Handlungsraums zivilgesellschaftlicher Akteure ist alarmierend. Nur zwei Prozent der Weltbevölkerung leben in Ländern mit offener Zivilgesellschaft. Also in Staaten, in denen sie ihre Grundrechte auf Meinungsäußerung, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit uneingeschränkt ausüben können. Mehr als die Hälfte davon lebt allein in Deutschland. Neben Deutschland gehören 21 weitere Staaten wie Neuseeland und Schweden dazu. In sieben von acht Staaten werden politische Aktivisten, aber auch Nichtregierungsorganisationen und Journalisten von den Regierungen in ihrem Engagement eingeschränkt, Tendenz steigend.
Die  Daten im Atlas für Zivilgesellschaft stammen von CIVICUS, einem weltweiten Netzwerk für bürgerschaftliches Engagement. Es beobachtet laufend den Grad der Freiheit von Zivilgesellschaft und teilt ihn in fünf Stufen ein: offen, eingeengt, beschränkt, unterdrückt, geschlossen. Ergänzt werden die Daten durch Fallstudien von Partnerorganisationen von Brot für die Welt aus Kenia, Tschad, Brasilien, Honduras, Philippinen und Aserbaidschan..

Format DIN A4, 68 Seiten, farbig, Deutsch

zum Download als PDF

x
Merkzettel
Ihr Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

© 2018 Brot für die Welt
Kontakt | Impressum | Datenschutz